pagebg

Trampolin WM

Trampolin Weltmeisterschaft 2009 in St. Petersburg

Bei Turnieren und Meisterschaften soll der beste einer Sportart ermittelt werden. Auch beim Trampolin Sport gibt es eine solche Veranstaltung. Alle zwei Jahre findet die Weltmeisterschaft statt. Im November 2009 ist es wieder soweit, und alle Augen sind nach St. Petersburg gerichtet. Dieses Jahr findet dort vom siebenden bis zum 15. November die Weltmeisterschaft fürs Trampolinspringen statt.

Hier werden die Besten in den Kategorien Einzel- und Synchronsprung gesucht. Auch das Minitrampolin ist im Doppel- und Einzelsprung Teil der Bewertungskategorien. Dabei wird noch einmal zwischen Männer- und Frauendisziplinen unterschieden.

Die Weltmeisterschaft steht unter dem Zeichen der Freundschaft. Es geht nicht nur um das Gewinnen, sondern um sportliche Fairness. Wie bei allen Meisterschaften sollen die Nationen miteinander Spaß am Sport und an der Aktivität haben.

Für das Ereignis werden nur die Besten ausgewählt. Sie müssen sich durch eine gute Technik und Ausdauer auszeichnen, um in die Nationalmannschaft zu gelangen. Viel Training und eine stabile Gesundheit müssen sein, damit sie an der Weltmeisterschaft teilnehmen können. Dabei müssen sie einfache wie auch ausgefallene Techniken beherrschen, denn es gibt harte Konkurrenten. Vor allem Teilnehmer als Russland und Japan gehören in der Regel zu den Siegern. Bei der letzten Weltmeisterschaft in Kanada hatte auch die deutsche Mannschaft Erfolg. In der Finalrunde stand das deutsche Duo Lara Húninghakle und Sarah Syed. Gemeinsam bekamen sie 80 Punkte von den Richtern und galten als Überraschung des Finales. Die gesamte Mannschaft hatte damals nicht mit dieser Möglichkeit gerechnet, denn unter den jungen Turnern waren sie die einzigen deutschen Finalteilnehmer.